Haus Z.

Project “OURS” – Ein Baudokument.

Das Wetter auf der Baustelle

Humidity:87% Clouds:90% Wind (SW):11kph Leichter Regen
Dienstag 8°CMittwoch 7°CDonnerstag 10°C

Impressionen von der Baustelle

Impressionen aus der Entwurfsplanung

Das war unsere allererste Begegnung mit unserem Haus. Diese Visualisierung entstand im Mai 2019. Die Geländehöhen etc waren hier als vollkommen eben angenommen. Das ändert sich natürlich noch.

Badezimmer

Um die Sanitärgegenstände in unserem Grundriss ordentlich zu positionieren haben wir uns im 3D-Modell ausgetobt. Das gute: Viele Sanitärgegenstände zur Planung gibts auf www.bimobject.com. So konnten wir den Platzbedarf äußerst gut und visuell ansprechend aufbereiten.

Alle Beiträge

Das fühlt sich an wie Geburtstag.

Heute ist der Tag. Wochenlang haben wir darauf gewartet. Die Produktionsbesichtigung in der vergangenen Woche hat uns schon einen Vorgeschmack gegeben. Ganz nervös bin ich gestern Abend ins Bett gegangen. Ich konnte fast gar nicht richtig schlafen. Es fühlte sich an wie früher als Kind, wenn man am Vorabend des Geburtstages oder Weihnachten ins Bett…

Read more

Das Haus wird vorgefertigt

Vor zwei Wochen hat uns Christian Hierl per Whatsapp ein paar Fotos von dem Moment geschickt, als der Laster mit dem Holz vom Abbinden gekommen war und auf dem Gelände von Jura-Holzbau eingetroffen war. Selbst das war schon ein tolles Gefühl: “Jetzt ist das Holz da. Jetzt kanns endlich weitergehen.” Mit diesem Moment war vergessen,…

Read more

Im Boden steckt das Geld.

Gut sechs Wochen Baustelle und Corona-Ausgangsbeschränkungen liegen nun zwischen dem letzten Blog-Post und heute. Dazwischen liegt eine aufregende Zeit was die Baustelle angeht. Und ja ich gebe zu, dass ich den Keller teilweise zu Stiefmütterlich behandelt habe. Das scheint aber fast bei nahezu allen Bauherren im privaten Bereich so zu sein, wie mir der Bauleiter…

Read more

Von Stromkabeln und Nullpunkten

Jetzt bewegt sich was auf der Baustelle. Schneller als gedacht gehts jetzt weiter und weiter. Die Firmen Geser und Amann haben uns schon informiert, dass trotz dieses ganzen Corona-Wahnsinns der Erdaushub für den Keller direkt im Anschluss an den Abriss gemacht werden kann. Bedeutet: Fließender Übergang ohne weitere Pause. Das spielt natürlich in die Karten,…

Read more

Baustelle im Garten

Vergangenen Montag war es so weit. Am 23.03.2020 um 7:45 Uhr rollte der Bagger der Firma Geser die Ottrichstraße in Leoprechtin hinauf und bog oben angekommen rechts in den Auhölzlweg ein und blieb vor unserem Grundstück mit der Hausnummer 7 stehen. In der vergangenen Woche wurde das Carport von zwei bis drei eifrigen demontiert, so…

Read more

The Walnut has fallen.

Endlich tut sich was am Auhölzlweg. Nachdem uns am vergangenen Dienstag vom Umwelt per Email mitgeteilt wurde, dass wir die Bäume auch ohne vorliegende Baugenehmigung fällen dürfen und die Fällung vom Umweltamt “geduldet und nicht weiter verfolgt” wird, rückte die Familie mit gemieteten Radlader und Teleskopbühne, Kettensägen und viel Elan an. Dummerweise haben wir gerade…

Read more

Bauantrag abgegeben.

Was lange währt liegt endlich beim Amt. Nach jahrelangem Überlegen, Entwerfen und Verwerfen, nach ewigen Diskussionen über Baumbestände und GPS-Koordinaten der selbigen, kann ich am 30.10.2019 nun endlich behaupten: Bauantrag abgegeben! Jetzt schauen wir mal, wie lange die Genehmigung dauert und wie es dann weitergeht. Erst mal bin ich froh, dass ich die rote, gelbe…

Read more

Im Zeichen der Vermessung

Juli 2019. Das wird wohl ein spannender Monat. Neuer Job in der alten und baldigen neuen Heimat. Die anstehende Geburt unseres zweiten Nachwuchses und… Und die Vermessung unseres Grundstückes. Nachdem ich vor zwei Monaten mal beim Vermessungsamt angefragt hatte, habe ich im vergangenen Monat einen Dringlichkeitsantrag gestellt. Und damit gings am Ende doch recht schnell.…

Read more

Project “OURS”

Schön langsam wirds ernst. Das eigene Haus. Ich denke, eine Aufgabe die spannend wie zermürbend zugleich sein kann und wird. Die ersten Gedanken zu diesem einen, so wichtigen, Projekt schwirrten mir schon vor gut drei Jahren durch den Kopf. Aber wieviele Entwürfe wir letztlich toll gefunden und wieder verworfen haben kann ich kaum noch zählen.…

Read more

Meilensteine

17.08.2020

Heute haben die Estricharbeiten begonnen. Wieder ein Schritt in Richtung “Wohnen”. Die Leitungen im Erdgeschoss sind in der Dämmebene verschwunden. Es ist Mitte August und schön langsam glauben wir, dass der Einzugstermin an Weihnachten haltbar ist.

10.08.2020

Jetzt geht was vorwärts. Teilweise wuseln 10-15 Personen auf der Baustelle rum. Wie im Bienenstock! Ohne Probleme. Die Gewerke greifen super ineinander. Die Arbeiter sind super freundlich und hilfsbereit. Und jetzt ist letzten Endes auch schon die Rohinstallation fertig.

07.07.2020

Ein großer Tag! Heute morgen um 7 Uhr rückte Jura-Holzbau an. In einem extrem abgestimmten Prozess stand das Haus binnen 9 Stunden. Jeder Handgriff sitzt. Auf der Baustelle wurde nicht groß geschrieen. Großer Fan von Vorfertigung und der Montage auf der Baustelle! Das ist die Zukunft! Danke Jura-Holzbau.

02.07.2020

Besichtigung im Werk in Jachenhausen bei Riedenburg. Heute konnten wir die Wände unseres Hauses in der Halle schon einmal vorweg begutachten. Schon super spannend diese Vorfertigung der einzelnen Elemente.

03.07.2020

Die Zeit des Wartens hat endlich ein Ende. Es tut sich wieder was am Auhölzlweg. Endlich! Heute wurde das Gerüst aufgebaut. Schaut echt lustig aus: Ein Gerüst ohne Haus.

12.05.2020

Wenigstens die Baugrube wurde heute noch verfüllt. Jetzt können wir einfach so ohne Probleme und ohne Hilfsmittel auf die Kellerdecke steigen und in den Keller runtergehen.

08.05.2020

Geil! Der Keller ist fertig. Das Ding steht jetzt richtig fest drin in der Baugrube. Wenn die Grube jetzt dann auch noch verfüllt ist, dann kann das Haus kommen! Wir haben aber bereits erfahren, dass sich jetzt bis Mitte Juli nichts tut. Die Fassadenplatten haben eine zu lange Lieferzeit, weshalb die Produktion unserer Holzständerwände in einen anderen Slot verlegt wurde. Jetzt heißts: Warten bis Mitte Juli.

27.04.2020

Spannend wars zum Zuschauen. Jeden Abend bin ich nach Hause und es ging in einem Affentempo weiter. Wände geschalt, Wände betoniert, Wände ausgeschalt und Innenwände gemauert. Der Keller wächst super schnell aus der Baugrube. Alle sind begeistert und verwundert zugleich.

22.04.2020

Bodenplatte wurde gegossen. Megacool. Jetzt kommt das “Betongold” sozusagen 🙂 Die Bodenplatte wurde vergossen und liegt nun in der tiefen Baugrube mit Folie überdeckt. Gespannt wies weiter geht.

21.04.2020

Wochenenden können lang sein, wenn man auf einen Meilenstein wartet. Heute hat der Kellerbau begonnen. Bodenplatte wurde eingeschalt, die Dämmung und die Bewehrung verlegt.

17.04.2020

Jetzt gehts ans Haus. Die tiefe Baugrube wird planiert und eine Sauberkeitsschicht wurde hergestellt. Heute wurde dann die Hebeanlage gesetzt. Die Leitungen und die Hebeanlage sind also die ersten Vorboten für unser Haus. Jetzt kommt der Keller!

09.04.2020

Heute wurde der Kanalanschluss ausgehoben. Das war ganz schön spannend. Nachdem die Bauarbeiter schon knapp 3 Meter im Boden standen und alte Sonnenbrillen vom Aushub des Elternhauses freigelegt hatten glaubte ich persönlich schon nicht mehr daran, dass der Anschluss überhaupt vorhanden ist. Dann jedoch konnte das entsprechende Loch direkt auf der Grundstücksgrenze gefunden und freigelegt werden! Top!

01.04.2020

Es ist kein Aprilscherz. Die Corona-Krise hat uns umdenken lassen. Selbst wenn die Ausgangsbeschränkungen nach Ostern aufgehoben werden sollten, möchten wir die Kinder nicht in die Kita geben und/oder darauf hoffen, ein letztes Mal einen schönen Münchner Sommer zu genießen. Die Entscheidung: Wir ziehen direkt nach Regensburg und neben unsere Baustelle. Vor drei Wochen sind wir für 1 Woche nach Regensburg gefahren. Nun sind schon 3.

23.03.2020

Beginn der Abrissarbeiten. Vergangene Woche wurde das Carport entfernt und so konnten die Abrissarbeiten von Gewächshaus und Bootsgarage und die Vorbereitung des Grundstückes für die weiteren Bauarbeiten vorbereitet werden.

15.02.2020

Geschafft. Die Bäume sind gefällt. Das Grundstück sieht jetzt nach diesem Wochenende auch schon aus wie eine Baustelle. Weshalb ich jetzt hoffe, dass es zeitnah weitergeht. Am 19.02. habe ich einen Termin mit Amann Betonbau bzgl. unseres Kellers und der Abrissarbeiten. Auf gehts! Jetzt gehts los.

11.02.2020

Die Baugenehmigung liegt zwar jetzt doch noch etwas länger, dafür wurde uns vom Umweltamt bestätigt, dass es die Fällung der Bäume nach Rücksprache mit dem Bauordnungsamt duldet und nicht weiter verfolgen wird. Als Ersatzpflanzung für die große Kiefer (2,10 Stammumfang) und den ohnehin geschützten Walnussbaum (1,40 Umfang) wurden 1 Baum 1. Wuchsordnung und 2 Bäume 2. Wuchsordnung festgelegt. Für 4 weitere Bäume müssen wir Ersatzzahlungen leisten. Trotz meines Verständnisses für ökologischen Ausgleich ist es mir ein kleiner Dorn im Auge, wenn man sieht wie viele Bäume für die A3 weichen müssen, oder wie viele Bäume die Stadt für 253 gefällte Bäume pflanzt (300).

07.02.2020

Baugenehmigung! NEIN DOCH NICH! – Gerade einen Anruf bekommen. Es fehlt noch etwas vom Notar. Da müssen wir jetzt aber postwendend handeln, sonst geht uns der Terminplan flöten. So wies aussieht können wir das alles aber am kommenden Dienstag bereits nachliefern. Hoffentlich klappt dann alles mit der Fällgenehmigung unserer Bäume.

04.02.2020

Baugenehmigung! Heute wurde uns mündlich vom Bauordnungsamt mitgeteilt, dass der Baugenehmigung unseres Hauses nichts mehr im Wege steht. Rechtzeitig um die Bäume auf dem Grundstück noch vor der Vogelbrutzeit fällen zu können und einer Verzögerung von einem ganzen Jahr aus dem Weg zu gehen.

24.12.2019

Frohe Weihnachten. Kurz vor den Feiertagen habe ich noch einmal mit dem Bauordnungsamt telefoniert. Ich bin zuversichtlich, dass wir Mitte/Ende Januar unsere Baugenehmigung für das Haus erhalten.

30.10.2019

Bauantrag abgegeben. Nach über 3 Jahren in der Entwurfsphase habe ich heute morgen den Bauantrag für unser Einfamilienhaus in Regensburg Leoprechting abgegeben. Dann schauen wir mal wohin die Reise jetzt geht und wie lange wir nun auf die Genehmigung warten. Fingers crossed!

16.07.2019

Notartermin. Heute hatten wir tatsächlich unseren Termin beim Notar. Das Grundstück wurde auf uns überschrieben. Die ganze “Vorarbeit” nimmt immer mehr Gestalt an. Jetzt können wir auch tatsächlich Richtung Bauantrag denken und das ganze stark vorantreiben.

04.07.2019

Der erste Schritt ist getan. Heute war zum ersten mal jemand auf dem Grundstück um etwas für unser Haus zu erledigen. Das Grundstück wurde heute geteilt. Nun ist der Gang zum Notar und der Grundstückskauf der nächste Schritt!

21.06.2019

Es wird zunehmend konkreter. Wir haben einen Termin für die Grundstücksvermessung für Anfang Juli erhalten.

Mai 2019

“Habemus consilium!” oder so ähnlich. Wir haben eine Entscheidung. Wir bauen ein Holzhaus.

April 2019

Noch sind zwei Unternehmen im Rennen. Holz oder Massiv? Wir holen uns noch einmal Angebote von diesen beiden Unternehmen ein. Jetzt heisst es abwägen und kalkulieren. Kalkulieren und abwägen… Nach mehreren Gesprächen zu zweit und durch Erfahrungswerte von Bekannten mit Holzhäusern rückt der Gedanke Holzhaus immer näher.

Dezember 2018

Erster Termin mit JURA-Holzbau in Riedenburg. Ein toller Termin. Eine kurze Werksbesichtigung und eine Vorstellung des Unternehmens generell. Wirklich höchst interessant und sympathisch.

Oktober 2018

Nach diversen Veränderungen, Anpassungen und grundsätzlichen Überlegungen zur Bauweise kommt uns zum ersten Mal der Gedanke “Holzbau”. Der Kontakt zu JURA-Holzbau in Riedenburg entsteht.

August 2018

Wir starten die Anfrage bei drei verschiedenen Generalunternehmern. Und es war erst einmal etwas ernüchternd. Die erste Erkenntnis: Das wird ganz schön kostenintensiv… Die Baupreise sind einfach sehr hoch zur Zeit…

Mai 2018

Eine neue, größere Variante. Wir bringen alle Nutzungen unter. Wir entscheiden uns: Hiermit gehen wir zum ersten Mal ins Rennen… Wir haben die Orientierung in Nord-Süd verändert und die Größe des Hauses angepasst. Dennoch schien es noch zu groß zu sein.

November 2017

Erste Variante. Ein zweigeteilter Baukörper. Im Osten ein eingeschossiger Wohn-/Essbereich. Im Westen: der Wohnbereich mit zwei Geschossen. Ich finde es persönlich nach wie vor einen schönen Entwurf. Allerdings ist er in dieser Form für uns nicht praktikabel gewesen.

Mai 2017

Und schon ist die Tochter da. Durch den Familienzuwachs stellt sich die Frage mehr denn je. Mit einem Kind geht das in unserer Wohnung noch hervorragend gut. Sollte jedoch ein zweites unterwegs sein, stehen wir unter Zeitdruck. Die Hausbaupläne intensivieren sich. Erste skizzenhafte Entwürfe im Computer oder auf Papier werden entwickelt.

September 2016

Erste Hausbaugedanken. München ist teuer, eine Familie in Planung. Perspektivisch wird uns unsere schöne Wohnung in Giesing also zu klein. Raus aufs Land? Neuer Freundeskreis? Pendeln? Trotzdem Münchener Preise? Was für Möglichkeiten gibts. Nach längeren Diskussionen ist klar: Zurück in die Heimat. Nach Regensburg.